Wir helfen dir
Werde Teil unserer Community
Registriere dich jetzt mit deiner Verifikations-ID (siehe Immatrikulationsbescheinigung) und deiner studentischen E-Mail-Adresse (endet auf @stud.uni-saarland.de) und profitiere vom Service deiner Fachschaft Medizin Homburg.
Unterstütze uns,
indem du auf
Amazon Smile einkaufst
Wir erhalten 0,5% deines Einkaufswertes für unsere Fachschaften und
AGs (Teddyklinik, Medimeisterschaften, Uni-Triathlon, Austausch, Protokolldienst, First Aid For All und Mit Sicherheit Verliebt)
Erstsemesterstudierende
Neu hier?
Wie finde ich am besten eine Wohnung? Wo werde ich mich im ersten Semester aufhalten? Welche Fächer stehen an und wann muss ich wo sein? Alle Infos hier bei uns.
Dienste
Newsletter
Bleibe per Mail auf dem neuesten Stand.
Lass dich über neue Jobs, Stipendien oder Projekte der Fachschaft Medizin Homburg informieren.
Dienste
Database
Du bist nicht alleine. Teile deine Projekte mit deinen Freunden und Kommillitonen. Bearbeitet zusammen Referate und Projekte - kostenlos über unseren Service.
Projekte
Medimeisterschaften
Jetzt Video ansehen!
Kooperation mit dem
Hochschulsport der UdS
Halte dich auch während des Semesters fit.
Mit dem Sportangebot der Universität des Saarlandes!
Projekte
Uni-Chor
Lust auf singen? Lust auf Musik? Melde dich bei uns!
Projekte
Uni-Triathlon
Schwimmen? Radfahren? Laufen?
Und sich und seinen Körper mal so richtig unter Beweis stellen?
Projekte
Theatergruppe
Du bist schauspielerisch begabt? Möchtest ein neues Talent in dir entdecken?
Neue Freunde finden und einfach nur Spaß haben?
Es gibt sie wieder! Unsere Fachschaftspullis
Einen coolen Pulli bestellen und damit die Fachschaft Medizin mit 1,- € pro Pulli unterstützen!
Image is not available
previous arrow
next arrow
Slider

Der Verein Deutsche Hochschulmedizin e. V. und Verband der Universitätsklinika Deutschlands e. V. stellten in ihren Pressemitteilungen vom 15. u. 16. März 2020 verschiedene Maßnahmen und Empfehlungen zur Anpassung des Medizinstudiums während der aktuellen Covid-19-Pandemie vor. Der Fachschaftsrat Medizin der Universität des Saarlandes begrüßt die Vorschläge.

"Die vorgeschlagenen Anpassungen in Studium und Lehre wurden in Homburg bereits größtenteils umgesetzt", so Georgios Politis, der Vorsitzende des Fachschaftsrats. So seien nicht nur der Vorlesungsbeginn verschoben, sondern auch andere Veranstaltungen in den nächsten Wochen bereits verlegt. Wichtige Prüfungen wie Staatsexamina fänden zum aktuellen Zeitpunkt weiterhin statt, Klausuren und andere weniger wichtige Prüfungen seien verschoben. Online-Vorlesungen und weitere digitale Angebote seien in Vorbereitung. Ziel sei es, dass keinem Studierenden ein Nachteil durch die Pandemie entstünde. Die Zusammenarbeit mit den zuständigen Stellen im Universitätsklinikum und der Fakultätsleitung funktioniere "sehr gut".

"Dennoch sind wir bereit, entsprechend unseres Ausbildungsstands bzw. nach adäquater Einarbeitung in der Krankenversorgung einbezogen zu werden. Die jeweiligen Tätigkeiten sollten vertraglich geregelt werden." Damit schließt sich der 33-Jährige, der selbst neben seines Studiums als Intensivpfleger arbeitet, den Empfehlungen des Medizinischen Fakultätentags an.

"Nach dem 4. Semester haben alle Medizinstudierenden ein mindestens dreimonatiges Krankenpflegepraktikum absolviert. Damit könnten wir zumindest durch unterstützend-pflegerische Tätigkeiten zu einer Entlastung des Pflegepersonals beitragen. Viele von uns würden im Ernstfall gerne helfen." Studierende im fortgeschrittenen Studienabschnitt könnten zudem bei einfacheren Operationen assistieren, um ärztliches Personal zu entlasten. Aber auch ganz ohne Vorkenntnisse könne man helfen, indem man z. B. Kinderbetreuung für Ärzte, Pflegepersonal oder andere Studierende übernehme.

Ob und wie diese Option für den Ernstfall in Erwägung gezogen werden kann, sei noch rechtlich zu prüfen.