Schulmedizinische Ausbildung? Selbstverständlich und die Basis eines guten Arztes. Aber wie können wir Patienten helfen, wenn wir mit messbaren Befunden und den gängigen Medikamenten nicht mehr weiterkommen?

Als besondere Therapierichtung gibt es hierfür die Möglichkeit der Weiterbildung der „Anthroposophischen Medizin“, die besagt, dass der Mensch mit seinem Körper, seinem Geist und seiner Seele ganzheitlich betrachtet werden soll. Die Anthroposophische Medizin ist keine "Alternativmedizin" und will die moderne naturwissenschaftliche Medizin nicht ersetzen – sie soll vielmehr ganz bewusst erweitert werden.

Wir dürfen euch herzlich zu dem ersten Seminar einladen, welches der Erklärung der Anthroposophischen Medizin gewidmet ist! Es wird in lockerer Runde im Zentrum für Allgemeinmedizin stattfinden.

Leitung: Frau A. Reinhardt (Ärztin für Allgemeinmedizin in Saarbrücken) und Kollegen 

Ort: Hörsaal der Kinder- und Frauenklinik 

Zeit: Mittwoch, der 27.11.2019 um 18 Uhr

Übrigens direkt im Anschluss an den Vortrag von Herrn Dr. Behnke im Rahmen des neuen Wahlfachs „Kritische Betrachtung der Homöopathie“, sodass Interessierte einfach dableiben können!

Fragt, was euch auf dem Herzen liegt und traut euch, Kritikpunkte/Studien/Geschichten und Gerüchte anzubringen und mit erfahrenen Ärzten zu diskutieren.