Physiologie

Vorlesungen

Die Vorlesungen sind in zwei Hauptblocks aufgeteilt, die jeweils ca. 2 Wochen gehen. Für Zahnis sind diese Pflicht. Die Anwesenheit wird über eigene Unterschriften kontrolliert. Die Unterschriftenlisten hängen meist im Hörsaal aus, allerdings kann es auch sein, dass die Professoren die Listen durchgeben lassen. Die Vorlesungsblocks finden in den ersten 2 Wochen und in der Mitte vom 4. Semester statt.

Testate

Begleitend zu den Praktika finden am Ende eines jeden Praktikumstages das dazugehörige Testat statt. Die Testate zu den Themen sind alle unterschiedlich, werden allerdings vom zuständigen Betreuer nochmal erklärt. Die Testate zielen darauf ab kontinuierlich am Ball zu bleiben. Sofern man durch die Testate ausreichend Punkte sammeln kann, bekommt man für die Abschlussklausur Extrapunkte. Ab dem 23. Punkt zählt es positiv für die Klausur und verringert deine notwendige Punktzahl zum Bestehen der Klausur. Ergebnisse der Testate erhaltet ihr per Email.

Praktika

Die Zahnmediziner werden in eigene Gruppen eingeteilt und haben ihre Praktika jeden Freitag, sodass man möglichst viel Zeit zwischen den Praktika und Testaten hat und jede Woche für die neuen Themen hat zum Lernen. Das Praktikumsskript gibt es zu Kaufen und muss zu jedem Praktikum ausgefüllt mitgebracht werden. Die Praktikumsversuche werden vorher immer besprochen, außerdem stehen auch Bremser zur Verfügung, die ihr immer um Hilfe bitten könnt. Klausur Als Tipp: Lernt das gesamte Semester kontinuierlich und bereitet euch auf die Praktika und deren Testate sehr gut vor, die Extrapunkte können euch am Ende nur zugute kommen! Wenn man von Anfang an am Ball bleibt, ist die Klausur gut zu bestehen. Wie in jedem anderen Fach sind auch hier Altklausuren zum Lernen sehr wichtig.

 

TPK

Hier geht es für uns Zahnis endlich mal in die Welt dessen, was wir wirklich studieren wollen. Durch den neuen Professor, der nun seit dem Sommersemester 2017 in Homburg ist, hat sich die Lehre bei uns etwas verändert. Es lohnt sich für alle, die noch nie Kontakt mit einem Labor hatten, vor dem Semester ein Praktikum beim Zahntechniker zu machen, um sich ein bisschen mit den Materialien zu befassen. Der Technisch Propädeutische Kurs läuft wöchentlich von Montag bis Donnerstag. Begleitend zum praktischen Kurs erfahrt ihr nicht nur, wie man die verschiedenen Arbeiten in welche Reihenfolge genau anfertigt, sondern erfahrt in den Werkstoffkundevorlesungen auch alles über die Materialien, mit denen ihr so arbeitet. Zu Beginn fertigt ihr 4 übergroße Wachszähne an, das kann tatsächlich echt nerven. Aber wenn ihr einmal diese Hürde überwunden kann geht es direkt weiter. Klammern biegen, Aufwachsen, Gips anrühren, Trimmen, Einartikulieren, Polieren etc... Damit werdet ihr im Labor täglich zu tun haben. Wir wünschen euch ganz viel Spaß, denn TPK schweißt euch als Semester auch zusammen!

 

Phantom 1

Für diesen Kurs gebt ihr 6 Wochen eurer Semesterferien zwischen dem 4. und 5. Semester her. Eure Medizinerfreunde sind gerade an ihrem Physikum und ihr müsst täglich von morgens bis abends im Labor sitzen und schuften... Aber ganz so schlimm ist es dann doch nicht. Ihr werdet das erste mal Zähne im Phantomkopf präparieren, was wirklich sehr aufregend ist! Bis man da mal drin ist werden viele Zähnchen beschliffen. Aber es macht Spaß und ist nicht ganz so stressig, da man für kein weiteres Fach lernen muss und die Abende gut ausklingen lassen kann und die 6 Wochen gehen auch schnell rum. Manchmal sogar schneller als man will, da ab dem 5. Semester die Lernerei für das bevorstehende Physikum beginnt.