Prometheus - Lernkarten des Bewegungssystems

Mehr
5 Monate 4 Tage her #1374 von [FSR] Gregor
Prometheus - Lernkarten des Bewegungssystems wurde erstellt von [FSR] Gregor
Lernkarten des Bewegungssystems - Thieme-Verlag, 2. Auflage

Zunächst einmal ist die Verpackung und Einordnung der Lernkarten sehr übersichtlich. Die Karten werden in einer Box, sortiert nach Körperregionen (Schulter- und Schultergürtel, Ellenbogen, Hand und Finger, Hüfte, Knie, Fuß und Zehen, Wirbelsäule) verkauft. Mit dabei ist ein Ring, die Karten sind bereits links oben gelocht, so dass man sich direkt sein individuelles Lernpaket zusammenstellen kann. So kann man auch jederzeit Karten ergänzen oder herausnehmen, dem jeweiligen Lernfortschritt angepasst. Die Qualität ist sehr hochwertig und in hochglanz.

Die Karten an sich sind wie folgt aufgebaut:

Vorderseite: auf der Vorderseite sind jeweils Bilder abgebildet. Diese sind mit den bekannten Bilder aus dem Prometheus-Atlas identisch. Also auch hier Abbildungen jeweils getrennt nach Knochen, Bandapparat, Muskeln und Innervation. Leider fehlt die Gefäßversorgung und der Lymphabfluss. Die Bilder sind Nummern und Buchstaben beschriftet. Die Nummern stellen hierbei den Fokus der Karte dar, die Buchstaben beschriften zusätzliche Strukturen.

Rückseite: auf der Rückseite folgt die Auflösung der Beschriftung. Zusätzlich finden sich noch viele Informationen zu Funktion, durchtretende Strukturen, Verletzungsschwerpunkte, Krankheitsbilder und Querverweise auf andere Karten.

Die Beschriftung sind im Vergleich zum Atlas weniger. Das hat den Vorteil, dass es übersichtlicher ist. Nachteil ist allerdings, dass es auch entsprechend oberflächiger ist.

Fazit: Die Karten eignen sich gut, um Gelerntes zu wiederholen und in Erinnerung zu behalten. Zum erstmaligen Lernen empfiehlt sich allerdings der bewährte Weg mit den Atlanten, da die Karten hierfür zu oberflächig sind. Zumal Gefäßsysteme gar nicht behandelt werden. Rein für den Bewegungsapperat und dessen Funktion ist aber alles wesentliche erklärt und enthalten. Das Gute ist, dass man die Karten sich individuell zusammenbasteln kann, so dass gezielt persönliche Schwächen trainiert werden können.

Als Ergänung TOP! Als Atlasersatz nicht geeignet, aber ja auch nicht so gedacht ;)

Tipp: die Lernkarten gibt es auch als App, Preis ist identisch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.